Was kostet eine Website?

Wie viel kostet eine Internetseite? Und was genau macht eigentlich ein Webdesigner?

Eine Frage, die wir häufig gestellt bekommen. Die Antwort darauf ist jedoch nicht so einfach. Da verhält es sich mit ähnlich wie beim Autokauf:

Möchte ich einen Kleinwagen fahren, benötige ich etwas mehr Komfort oder soll es ein Oberklassefahrzeug mit Luxusausstattung sein? Sie merken: Es ist mit einer „Zahl“ nicht getan. Vielmehr müssen die individuellen Bedürfnisse zunächst erfragt werden:

Wie viel Konzeption muss noch erstellt werden?

Wie verhält es sich mit Konzeption und Design? Besteht hier bereits eine grobe Struktur oder muss neben der Konzeption das gesamte Design für den Internetauftritt erstellt werden? Sind schon Farben bzw. gestalterische Leitplanken vorhanden, an denen man sich orientieren kann? Die Konzeption gibt vor, wie Sie Ihre Firma im Internet präsentieren möchten.  Soll Ihre Unternehmensbotschaft eher seriös und gediegen mit dem nötigen Unterstatement überbracht werden oder laut, schrill und innovativ? Aufschluss gibt hier Ihre Zielgruppe. Wir überlegen gemeinsam, welche Kunden Sie mit Ihrem Internetauftritt erreichen wollen.
Schlüpfen Sie selbst in die Rolle Ihres Wunschkunden und fragen Sie sich, was Sie von dem Internetauftritt Ihrer Firma erwarten würden, welche Informationen Sie erhalten wollen.

Welcher Inhalt soll auf der Website veröffentlicht werden?

Handelt es sich schlicht um eine elektronische Visitenkarte oder um eine vollumfängliche Online Firmenpräsenz mit ausführlichen Informationen rund um die Produkte und Dienstleistungen? Wie viele Unterseiten soll Ihr Webauftritt bekommen?

Wer erstellt Bilder und Texte?

Mit allgemeinen Informationen wie zum Beispiel eine Liste der angebotenen Dienstleistungen und dem dazugehörigen Preis ist es meist nicht getan. Ein guter Internetauftritt enthält neben aller wichtigen Informationen personalisierte Texte und aussagekräftige Bilder. Doch wer erstellt diese?

Welche Funktionen soll der User auf Ihrer Website nutzen können?

Wollen Sie „nur“ informieren oder soll der Kunde eine Leistung bzw. Termin buchen können? Ein Tool zur eigenständigen Buchung von Terminen durch den Kunden selbst kann Ihren Arbeitsalltag erheblich erleichtern. Eine weitere mögliche Funktion wäre zum Beispiel die Integration eines Shopsystems. Hier kann Ihr Kunde die angebotenen Produkte direkt online erwerben.

Der vorgenannte Fragenkatalog macht deutlich, dass es nicht „die eine“ Antwort auf die Frage gibt, wie viel eine Website denn nun kosten wird. Dafür ist die Erstellung einfach viel zu individuell. Außerdem ist es mit „nur“ der Erstellung der Website nicht getan. Hinter den Kulissen eines Webdesigners passiert einiges mehr:

Nun gut. Dass eine Website nicht „mal eben“ erstellt werden kann, darauf wurde nun gründlich eingegangen. Dennoch möchte man als Kunde/in vielleicht einfach einen Betrag zur Orientierung genannt bekommen, damit man sich ein besseres Bild machen kann.

Diesem Wunsch kommen wir gerne nach. Hier einige Preisbeispiele:

Preisbeispiel 1:

Sagen wir, ein/e Kunde/in möchte einen Standard-Internetauftritt mit fünf Unterseiten. Er/Sie möchte sein/ihr Unternehmen und seine/ihre Produkte ansprechend präsentieren, ein paar Detailinformationen für die Produkte eingepflegt haben und hinsichtlich rechtlicher Dinge wie DSGVO etc. auf der sicheren Seite sein. Die Bilder hat der/die Kunde/in selbst bzw. liefert diese.
Der Gesamtpreis einer solchen Website ist mit ab 700 EUR zu kalkulieren.

Preisbeispiel 2:

Ein/e andere/r Kunde/in bietet Produkte an, welche auch über das Internet erworben werden können. Es handelt sich um einen verhältnismäßig kleinen Onlineshop. Die Produktvielfalt ist nicht sonderlich groß. Allerdings sollen die Kunden auch direkt online z.B. via Paypal zahlen können.
Die Seite soll neben dem eigentlichen Shop auch das Unternehmen repräsentieren, vielleicht einen Einblick in die Herstellung oder die Herkunft der Produkte bieten. Natürlich muss die Seite rechtssicher sein und eine Anbindung an Google Analytics bieten.
Der Gesamtpreis einer solchen Website ist mit ab 1.500 EUR zu kalkulieren.

Preisbeispiel 3:

Der/die dritte Kunde/in kommt auf uns zu und wünscht neben einem zeitgemäßen Onlineauftritt für sein/ihr Business nicht nur eine Website. Es soll eine zusätzliche Funktion für ein Termin-Tool geben, sodass Kunden die Termine für die angebotene Dienstleistung direkt online buchen können. Dieses Termin-Tool gleicht die gebuchten Termine natürlich mit dem privaten Kalender unseres/er Kunden/in ab und sorgt dafür, dass nur dann Termine eingetragen werden, wenn diese in der zuvor festgesetzten Zeitspanne liegen UND keine weiteren Termine bestehen. Auch diese Onlinepräsenz ist nach DSGVO und weiteren Gegebenheiten rechtssicher aufgestellt.
Der Gesamtpreis einer solchen Website ist mit ab 1.200 EUR zu kalkulieren.

Viele Anbieter bieten Paketlösungen an. Mit einem derartigen Paket wird man den individuellen Bedürfnissen der Kunden doch nicht immer gerecht. Wir berechnen nach Aufwand bzw. Projektumfang. Jeder Kunde erhält nach dem Erstgespräch ein maßgeschneidertes Angebot, welches die Wünsche und Bedürfnisse an den künftigen Onlineauftritt berücksichtigt. Der Preis sowie der Leistungsumfang ist in unserem Angebot enthalten. So herrscht Klarheit für beide Seiten.

Kosten für die Wartung und das Hosting nicht vergessen

Technologien entwickeln sich weiter, das gilt auch für Websites. Content-Management-Systeme werden stetig verbessert, etwaige Sicherheitslücken geschlossen. Um neueste Features mitzunehmen und kompatibel zu bleiben sollten regelmäßige Updates obligatorisch sein.
Außerdem entstehen monatliche Kosten für das Webhosting. Je nach Größe und Umfang der Website sollte mit Wartungs- und Hostinggebühren von mindestens  15 EUR p.M. gerechnet werden.

… „Der Preis für einen eigenen Onlineauftritt ist mir aktuell etwas hoch. So viel Geld habe ich derzeit einfach nicht übrig.“

Selbständig sein ist nicht einfach. Und dass zum Beispiel beim Aufbau eines Unternehmens nicht viel Geld zur Verfügung steht, das wissen wir. Gerne stückeln wir die Zahlungen – oder wir vereinbaren eine 24-monatige Ratenzahlung. Hier kann der monatliche Preis für Ihren Internetauftritt inkl. Wartung und Hosting schon gut unter 50 EUR liegen.
Dieser Monatsbetrag ist nicht nur überschaubar, sondern auch gut investiert. Denn gerade bei der Onlinepräsenz Ihrer Firma sollten Sie keine Abstriche machen. Das geht zu Lasten Ihres Ansehens und zu Lasten Ihres Geldbeutels, sollten sich potenzielle Kunden aufgrund einer schlechten Website für einen Mitbewerber entscheiden.

…. „Aber ich kann mir meine Seite auch einfach selbst erstellen. Das kostet mich weniger, als wenn ich die Seite von einer Agentur erstellen lasse“

Stimmt! Es gibt Anbieter, die bieten standardisierte Internetseiten aus einem Baukastensystem an. Aber genau hier liegt die Problematik: Es handelt sich um standardisierte Homepages „von der Stange“. Individuelle Anpassungen sind nur schwer oder gar nicht möglich. Häufig liest man, dass diese Seiten entsprechend für Suchmaschinen optimiert sind. Das mag sein, trifft aber häufig nicht in dem Sinne zu, wie sich der Kunde das erhoffen mag. Die Erfahrung hat uns gezeigt: Mit einer derartigen „Baukasten-Website“ ein gutes Suchmaschinenranking zu erzielen ist aufgrund mangelnder Optimierungsfunktionen schwer bis gar nicht möglich. Den Preis für die geringe Website-Erstellung zahlen am Ende Sie selbst: Denn zu Dumpingpreisen ist einfach keine professionelle Homepage zu erwarten.

…. „Aber ich kann mir meine Seite auch einfach selbst erstellen. Das kostet mich weniger, als wenn ich die Seite von einer Agentur erstellen lasse“

Das kann stimmen, muss aber nicht. Nach Fertigstellung und Liveschaltung der Website endet unsere Zusammenarbeit. Vielleicht. Denn für die meisten unserer Kunden stellt die Websiteerstellung lediglich den ersten gemeinsamen Schritt dar. Denn nur weil man eine Website hat heißt das noch lange nicht, dass Kunden auch auf diese Site zugreifen. Für eine gute Positionierung bei Suchmaschinen (z.B. Google) ist eine solide Website nach aktuellen Standards zwingend erforderlich. Es gibt jedoch allerlei weitere Stellschrauben und Hebel, die man für ein verbessertes Ranking in Bewegung setzen kann.

Suchmaschinenwerbung und Suchmaschinenoptimierung sind unsere absoluten Steckenpferde. Wir verfügen über eine Vielzahl von Kunden, deren Umsätze wir maßgeblich steigern konnten. Lassen Sie uns gerne wissen, ob auch Sie davon profitieren möchten. Wir erstellen auch hier gerne ein kostenfreies, unverbindliches Angebot.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email